ioBroker: Blockly-Scripte optimieren und Logik-Kurzformen anwenden

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Bedingungen einkürzen

Nehmen wir an, du nutzt zum Schalten eines Geräts ein Blockly-Script mit einem Trigger und einer „falls“-Logik, die prüft, ob der Datenpunkt des Triggers auf „wahr“ oder „falsch“ geändert wurde. Dein Blockly-Script könnte dann wie folgt aufgebaut sein:

Ausgangssituation

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Wenn der Trigger also geändert wurde, prüft der erste „falls“-Block den Wert der Objekt ID, die du auch für den Trigger verwendest auf „wahr“. Der zweite „falls“-Block prüft den Wert der gleichen Objekt ID auf „falsch“.

Optimierung

Die „falls“-Logik arbeitet nach folgendem Schema: Ist die angesteckte Bedingung „wahr“, wird „mache“ ausgeführt. Andernfalls „sonst“.

Ein Wert, der auf <false> steht, ungleich „0“ ist oder Text (auch Leerzeichen) enthält, gilt also als „wahr“. Ansonsten wird er automatisch als „falsch“ interpretiert:

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Über das blaue Zahnrad kannst du den „falls“-Block um ein „sonst“ erweitern. In diese Bedingung hängst du die Aktion, die bei „falsch“ ausgeführt werden soll.

Das „falsch“-Prüfung analog zum Beispiel ist wie folgt aufgebaut:

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Wert von Trigger nutzen

Im obigen Beispiel triggert das Blockly-Script auf einen Datenpunkt, welcher unter „falls“ durch den System-Block „Wert von Objekt ID“ erneut abgefragt wird, um diesen auszuwerten:

Ausgangssituation
Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Diese Abfrage kannst du einsparen, da der Trigger die Änderung (und somit auch den Wert) des Datenpunktes bereits ausgelesen hat. Ziehe dir also statt dem „Wert von Objekt ID“-Block (Bereich „System“) den „Objekt ID“-Block aus dem Bereich „Trigger“, hänge diesen an den „falls“-Block und stelle ihn auf „Wert“:

Optimierung

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Löst der Trigger aus, prüft der „falls“-Block den vom übergebene Wert auf „wahr“. In diesem Fall wird das Gerät geschaltet.

Das „falsch“-Prüfung analog zum Beispiel ist wie folgt aufgebaut:

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Triggerzustand anpassen

Trigger ist wahr

Ausgangssituation
Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Ausgehend vom letzten Beispiel kannst du die „falls“-Abfrage einsparen, indem du die Zustandsabfrage des Triggers auf „ist wahr“ stellst. Dadurch reagiert der Trigger nur, wenn der überwachte Datenpunkt auf <true> springt:

Optimierung
Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Trigger ist unwahr

Das „falsch“-Prüfung analog zum Beispiel ist wie folgt aufgebaut:

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Trigger ist größer als letztes

Möchtest du hingegen prüfen, ob ein Wert größer ist als vorher, könnte das dazugehörige Blockly-Script so aufgebaut sein:

Ausgangssituation
Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Wenn du die Zustandsabfrage des Triggers auf „ist größer als letztes“ änderst, kannst du auch hier wieder die „falls“-Abfrage einsparen:

Optimierung
Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.
Alternative zu „ist wahr“

Da <true> immer größer ist als <false>, kannst du mit dem Zustand „ist größer als letztes“ auch auf einen Logikwert eines Datenpunktes reagieren. Der Trigger wird dadurch einmalig aktiviert, wenn der Datenpunkt auf <true> gesetzt wird.

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Trigger ist kleiner als letztes

Die Prüfung, ob ein Wert kleiner ist als vorher, ist wie folgt aufgebaut:

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.
Alternative zu „ist unwahr“

Da <false> immer kleiner ist als <true>, kannst du mit dem Zustand „ist kleiner als letztes“ auch auf einen Logikwert eines Datenpunktes reagieren. Der Trigger wird dadurch einmalig aktiviert, wenn der Datenpunkt auf <false> gesetzt wird:

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Datenpunkte verknüpfen

Zurück zum obigen Beispiel: Der Trigger prüft also nun, ob ein Datenpunkt wahr ist und schaltet in diesem Fall dein Gerät auf wahr:

Ausgangssituation

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Durch den „binde object mit“-Block aus dem Bereich „System“ kannst du diese beiden Datenpunkte auch direkt miteinander verknüpfen, sodass „Object ID “ immer mit dem gleichen Wert gesteuert wird, wie „Object ID 1“:

Optimierung

Wenn deine Automatisierungen auf Blockly-Scripten aufbaut und du diese immer wieder erweiterst, kann es schnell unübersichtlich werden. Wie du deine Blockly-Scripte übersichtlich anlegen und optimieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Hierfür eignet sich auch der sogenannte „Alias“-Datenpunkt. Wie du diese einrichten kannst, erfährst du im Artikel: Alias-Datenpunkte anlegen und verknüpfen.

War dieser Beitrag hilfreich?
Hat dir der Beitrag geholfen?
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

6 Kommentare

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar