ioBroker: Status von Geräten mit Push oder E-Mail überwachen

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

Geräte einer Aufzählung zuweisen

Um später den richtigen Datenpunkt deiner Geräte auslesen zu können, solltest du den Status jedes Geräts einer Funktion hinzufügen, zum Beispiel „erreichbar“. Lege dazu unter Aufzählungen eine neue Funktion an:

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

Danach wechselst du in Objekte und wählst das erste Gerät, dass dessen Status du überwachen möchtest, aus. Meistens heißt dieser Datenpunkt reachable oder online. Diesem Datenpunkt weist du die Funktion „erreichbar“ zu:

ioBroker: Status von Geräten mit Push oder E-Mail überwachen

Diesen Vorgang wiederholst du mit allen weiteren Geräten, die du über das Script überwachen möchtest.

Blockly-Script aufbauen

Als Nächstes öffnest du den Blockly-Editor und ziehst dir einen neuen Trigger hinein. An den Eingang hängst du einen IDs vom Selektor-Block aus dem Bereich System mit folgendem Inhalt (mehr zum Thema „IDs vom Selektor“ erfährst du hier):

state[id=*](functions=erreichbar)

Den Trigger selbst stellst du auf ist kleiner als letztes, somit reagiert er nur, wenn ein Datenpunkt von “wahr” (= 1) auf “falsch” (= 0) wechselt (mehr zu “Logik-Kurzformen” erfährst du in diesem Artikel):

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

Wert nach Timeout erneut prüfen

Damit du nur benachrichtigt wirst, wenn ein Gerät nicht mehr erreichbar ist und nicht, wenn es einen kurzen Aussetzer der Funkkommunikation gibt, benötigst du einen timeout-Block. Vor diesen setzt du einen stop timeout, der ein eventuell laufendes Timeout stoppt (über Timeouts und Intervalle kannst du in diesem Artikel mehr erfahren). Als Wert habe ich mit “5 Minuten” gute Erfahrungen gemacht:

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

Nach Ablauf des Timeouts soll der Wert des Datenpunkts, der den Trigger ausgelöst hat, erneut ausgelesen und überprüft werden, ob dieser immer noch auf “falsch” steht. Ziehe dir dafür einen falls-Block aus dem Bereich Logik in den “timeout”-Block. An den Eingang hängst du einen nicht-Block ebenfalls aus Logik und steckst an diesen den Objekt ID mit Dialog selektieren-Block aus dem Bereich System.

Diese Kurzform des „falls“-Blocks prüft nach folgendem Schema: <falls wert = nicht wahr> und ist somit erfüllt, wenn der angehängte Wert <false> ist (mehr zu “Logik-Kurzformen” erfährst du in diesem Artikel):

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

In das hellgrüne Feld vom “Objekt ID mit Dialog selektieren”-Block fügst du einen Objekt ID-Block aus dem Bereich Trigger ein:

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

Sobald der Trigger aktiviert wurde, prüft das Script also nach 5 Minuten erneut, ob der Wert aus dem Trigger noch auf “falsch” steht. Ist das der Fall, erhältst du die eingestellte Benachrichtigung.

Benachrichtigung

Dafür ziehst du dir einen neuen sendto-Block (in diesem Beispiel mit „Pushover“) in den Trigger und passt ihn wie folgt an:

Du kannst dich ganz bequem über Push oder E-Mail über den Status aller aktiven Geräte informieren lassen. Sobald eines nicht mehr erreichbar ist, erhälst du eine Mitteilung. Dafür ist lediglich ein einfaches Script notwendig.

Der Block Gerätename Name enthält den Namen des Geräts. Im Bereich Trigger ziehst du dir den Block Objekt ID in „erstelle Text aus“ und stellst ihn auf Name.

Du kannst natürlich auch einen E-Mail, Telegram, Whatsapp oder Pushover-Block verwenden. Wie du diese Adapter einrichten kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Fertiges Script

Blockly

<xml xmlns="https://developers.google.com/blockly/xml">
  <variables>
    <variable type="timeout" id="timeout">timeout</variable>
  </variables>
  <block type="on_ext" id="ei#1M/_m77rdWB%ILe~}" x="38" y="-412">
    <mutation xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" items="1"></mutation>
    <field name="CONDITION">lt</field>
    <field name="ACK_CONDITION"></field>
    <value name="OID0">
      <shadow type="field_oid" id="rUF[U7uPyomgmc`wzgfT">
        <field name="oid">default</field>
      </shadow>
      <block type="selector" id="Fgl$*Z9(zYQzMR*3UkK:">
        <field name="TEXT">state[id=*](functions=erreichbar)</field>
      </block>
    </value>
    <statement name="STATEMENT">
      <block type="timeouts_cleartimeout" id="{KY~OWW}p-@=.OBD6bIW">
        <field name="NAME">timeout</field>
        <next>
          <block type="timeouts_settimeout" id="g+T#Ya.9Xghz/Az5bdT.">
            <field name="NAME">timeout</field>
            <field name="DELAY">5</field>
            <field name="UNIT">min</field>
            <statement name="STATEMENT">
              <block type="controls_if" id="}=vnmA5;dhAap7H;r%[E">
                <value name="IF0">
                  <block type="logic_negate" id="8tYERt-71wS6xh[S4;_F">
                    <value name="BOOL">
                      <block type="get_value_var" id="pS,r+XE|`H2L;)|QjwW2">
                        <field name="ATTR">val</field>
                        <value name="OID">
                          <shadow type="text" id="oa{-WL2XFywf4[1q+TrM">
                            <field name="TEXT"></field>
                          </shadow>
                          <block type="on_source" id="JEP~ut71!I3?jwj{FSY6">
                            <field name="ATTR">id</field>
                          </block>
                        </value>
                      </block>
                    </value>
                  </block>
                </value>
                <statement name="DO0">
                  <block type="pushover" id="l/W_9tZ+vD;-,OKg!.Or">
                    <field name="INSTANCE">.0</field>
                    <field name="SOUND"></field>
                    <field name="PRIORITY">0</field>
                    <field name="LOG"></field>
                    <value name="MESSAGE">
                      <shadow type="text" id="y4cfC*q%z[!YoYJ=E_)*">
                        <field name="TEXT">text</field>
                      </shadow>
                      <block type="text_join" id="$+-7!E6RjlpeLnOlX!L?">
                        <mutation items="2"></mutation>
                        <value name="ADD0">
                          <block type="on_source" id="OPSf(IbS`z;}dG@m7NyX">
                            <field name="ATTR">Name</field>
                          </block>
                        </value>
                        <value name="ADD1">
                          <block type="text" id="pT(LJsmx1D-bsAmMd6BQ">
                            <field name="TEXT"> ist nicht erreichbar.</field>
                          </block>
                        </value>
                      </block>
                    </value>
                    <value name="TITLE">
                      <block type="text" id="3UV{(l6XU/3N4sb2|RMC">
                        <field name="TEXT">ioBroker</field>
                      </block>
                    </value>
                  </block>
                </statement>
              </block>
            </statement>
          </block>
        </next>
      </block>
    </statement>
  </block>
</xml>

Javascript

let timeout;


on({id: Array.prototype.slice.apply($("state[id=*](functions=erreichbar)")), change: "lt"}, function (obj) {
  var value = obj.state.val;
  var oldValue = obj.oldState.val;
  (function () {if (timeout) {clearTimeout(timeout); timeout = null;}})();
  timeout = setTimeout(function () {
    if (!getState(obj.id).val) {
      sendTo("pushover.0", "send", {
         message: (String(obj.Name) + ' ist nicht erreichbar.'),
         sound: "",
         title: 'ioBroker'
      });
    }
  }, 300000);
});
War dieser Beitrag hilfreich?
Hat dir der Beitrag geholfen?
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentare

Kommentieren

Danke für die Anleitung! Die Logik verstehe ich, aber wenn ich z.B. einen ESP mit Sensor, der in der “erreichbar” Aufzählung enthalten ist, vom Netz nehme, bleibt der MQTT-Datenpunkt alive ‘true” und es wird auch keine Nachricht (hier Email) gesendet. Neuladen der iobroker Webseite hilft nicht, nach iobroker stop, iobroker start wird erneutem reload der Seite wird der Datenpunkt alive dann mit false angezeigt und auch keine Email verschickt. In dem Fall wohl, weil der Datenpunkt von Anfang an false war und damit nicht kleiner geworden ist. Richtig?

Ich bin schon an anderer Stelle darauf gestoßen, dass alive sich nicht verlässlich ändert. Mache ich was falsch?
Danke!

Schreibe einen Kommentar