Friends of Hue Zigbee Smart Switch von Senic und Gira

Da ich von Homematic IP auf Zigbee umsteigen möchte, brauche ich für den WRC2-Wandtaster eine zigbee-fähige Alternative, welche sich auch noch möglichst unauffällig in unsere bisherige 55er-Schalterserie von Gira integrieren lässt: Der „Friends of Hue Smart Switch“ von Senic & Gira.

Dieser Smart-Switch zeichnet sich durch den nahtlosen Einbau in bestehende Gira-Schalterserien sowie den batterielosen Betrieb aus. Denn er generiert Dank des EnOcean-Moduls bei jedem Tastendruck soviel Energie, damit ein Zigbee-Befehl gesendet werden kann.

Senic bietet seinen Schalter in vier Farbkombinationen an:

  • weiß Glänzend
  • weiß Matt
  • schwarz Matt
  • anthrazit

Verpackung & Inhalt

Der Smart-Switch ist in einer hochwertigen, schwarz-matten Schachtel verpackt. Nach dem Öffnen erwartet mich ein fertig zusammengebauter Schalter mit einer Doppelwippe. Darunter befindet sich eine Einzelwippe zur eigenen Montage als Tausch gegen die Doppelwippe. Neben weiteren Anleitungen erhalte ich ein Set an Klebepunkten sowie einer Schablone zum Ankleben an die Wand.

Aufbau & Montage

Da ich den Schalter in einem 55er-Rahmen als Einzelwippe einbauen möchte, baue ich das Enocean-Modul aus der Halterung und entferne den 55er-Rahmen. Danach demontiere ich die Doppelwippe. Senic legt hier eine kurze und aussagekräftige Bilderanleitung bei, die genau so funktioniert, wie angegeben.

Beim Betätigen der Tasten fällt mir ein lautes Klicken auf – typisch für enOcean-Module. In der späteren Wandmontage wird das Klicken aber durch den Betonuntergrund minimiert.

Anschließend setze ich die graue Halterplatte in den bereits an der Wand angebrachten 4-fach Rahmen und stecke das EnOcean-Modul mit Einzelwippe oben drauf.

Somit ist der smarte Wandschalter unauffällig in einer Reihe weiterer „normaler“ Gira-Taster verbaut. Optisch ist er nicht mehr von den anderen Schaltern zu unterscheiden.

Einrichtung

Da ich den Taster gerne mit einem Conbee II-Stick anlernen möchte, bin ich jetzt erstmal aufgeschmissen. Denn für diesen Fall liegt (natürlich) keine konkrete Anweisung bei. Auch der Einrichtungs-Assistent von Phoscon/deconz kann mir nicht helfen. Erfreulicherweise hat Dresden Elektronik bereits eine passende Anleitung bereitgestellt:

Nach dem erfolgreichen Anlernen mit Phoscon und Übernahme in ioBroker kann ich mit der Einzelwippe auf 4 Schaltzustände reagieren:

  • kurzer Druck oben
  • langer Druck oben
  • kurzer Druck unten
  • langer Druck unten

Das reicht erstmal für meine Vorhaben. Wer will, kann mit der Doppelwippe aber mit insgesamt 12 Zuständen arbeiten.

Fazit

Mit dem Zigbee „Smart Switch“ hat Senic mit Gira eine nicht ganz billige Möglichkeit geschaffen, im eigenen Smart Home hochwertige und unauffällige Schalter zu integrieren. Die Bedienung fühlt sich gut an. Signale werden ohne Verzögerung an das Gateway übermittelt. Einzig der Umstand, dass ein „hold“-Event vorab auch ein „press“-Event auslöst, ist unschön – lässt sich aber dadurch umgehen, indem bei kurzem Tastendruck auf „release_press“ getriggert wird.


Schreibe einen Kommentar